Kamerakauf und keine Ahnung

Diskutiere Kamerakauf und keine Ahnung im Kamera Kaufberatung Forum im Bereich Kamera Forum; Hallo Zusammen, wie der Titel schon sagt bin ich ein absoluter Neuling was Spiegelreflexkameras angeht. Wünschen tu ich mir schon lang...

  1. Alexa1788

    Alexa1788

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    wie der Titel schon sagt bin ich ein absoluter Neuling was Spiegelreflexkameras angeht.
    Wünschen tu ich mir schon lang eine, einfach aus dem Grund, da ich sehr gerne fotografiere. Überall wo es geht werden Schnapschüsse mit Handy oder Digicam gemacht. Ja die Ergebnisse stellen mich nicht zufrieden.
    Ich mache gerne Fotos von Natur und meinen Tieren.

    So nun hab ich ja wirklich noch keine Ahnung. Ich weiss nur, dass ich gerne auch solche Fotos schiessen würde wo der Hintergrundso verschwommen ist . Ich glaube da braucht man so ein Obkektiv? (bitte lacht mich nicht aus)

    So nun möchte ich gerne auf eine Kamera holen, kann auch wegen den Kosten gebraucht sein. Ich möchte das alles erst einmal lernen jnd vielleicht einen Kurs besuchen. Sind diese anzuraten?

    Kosten sag ich mal sollte für eine Gebrauchte nicht über 300€ liegen. Ist das realistisch?
    Ich hab schon mal ein bisschen gesucht aber es gibt so viele verschiedene Kameras, da blickt ein kompletter Neueinsteiger nicht durch.

    Wie kann man sich denn die Technik der Spiegelreflexkameras vorab näher bringen. Gibt es da gute Literatur im Net?

    Vielen Dank

    Grüße
    Alex
     
  2. mozinator

    mozinator

    Dabei seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch erst seit Kurzen eine Spiegelreflex und im großen und ganzen bin ich wie Du. Keine Ahnung und möchte Tiere fotografieren :)

    Die Kamera ist jetzt nicht das teuerste. Die kann man sich noch leisten. Die Objektive hauen geldmäßig richtig rein.
     
  3. Rainer

    Rainer
    Administrator

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    8.858
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Alex,

    ohne Objektiv funktioniert keine Kamera, auch nicht die Kompakten. Der Unterschied liegt in der Sensorgröße. Eine DSLR hat einen größeren Sensor und erlaubt deshalb eine geringere Schärfentiefe, um ein Motiv vor einem Hintergrund freizustellen. Man spricht auch von selektive Schärfe.

    Weiterhin ist die Wahl der Blende und auch die Brennweite entscheidend.

    Ich rate dir, dich erst einmal mit den Grundlagen zu beschäftigen, wie z.B. hier:

    Fotolehrgang / Fotoschule / Hier können Sie fotografieren lernen

    Willkommen | Rolands Fotokurs

    300 Euro für eine gebrauchte DSLR mit Kitobjektiv (in der Regel 18-55 mm) ist durchaus realistisch. Aber für das Geld bekommst du auch schon Neuware, wenn es ein älteres Modell sein darf (wäre ja bei Gebrauchtkauf auch nicht anders)

    Nikon D3000 18-55 VR Kit - Preisvergleich (Preis ab € 299,00) - Digitalkamera

    Gruß

    Rainer
     
  4. Alexa1788

    Alexa1788

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke für die Antworten und die Links. Da werd ich mich mal durchlesrn :) damit ich überhaupt mal weiss von was ich rede.
    Ok der Link ist jetzt die Kamera aber nicht mit diesem bestimmten Objektiv zum freistellen oder? Hat das einen bestimmten Namen?
    Oder muss ich da auf die genannte Sensorgröße achten?

    Ich hab jetzt auch die Nikon D60 gesehen mit guten Bewertungen. Ist diese auch zu empfehlen?
     
  5. kodaknikon

    kodaknikon

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Kamera:
    Nikon D600
    Objektiv:
    Nikon 24-70/f2.8 Nikon 70-200/f2.8 Nikon 50/f1.8 Sigma 105 Makro Tamron 150-600 Tamron 15-30/2.8
    Software:
    Picasa, Photoshop Elements, Lightroom, Perfect Effects, ...
    sie ist zu empfehlen, allerdings ist die d3000 der nachfolger der d60.


    freistellen bedeutet, dass "selektiv" auf einen bereich scharf gestellt wird. siehe mein bild. dazu sind mehrere voraussetzungen notwendig: grosser sensor, geeignetes objektiv, grosse blende.

    mit dem standardobjektiv 18 - 55 bist du schon voll dabei. natürlich geht es auch noch besser, aber für den anfang reicht das absolut.

    gruss.
     

    Anhänge:

  6. mozinator

    mozinator

    Dabei seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich habe schon ein par Erfahrungen mit meiner HS20. Und gerade bei Natur und Tierfotografie reicht das 18-55mm Objektiv nicht aus. Es sei denn, die Tiere sind zahm und nah genug dran. Hund , Katze usw.
     
  7. kodaknikon

    kodaknikon

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Kamera:
    Nikon D600
    Objektiv:
    Nikon 24-70/f2.8 Nikon 70-200/f2.8 Nikon 50/f1.8 Sigma 105 Makro Tamron 150-600 Tamron 15-30/2.8
    Software:
    Picasa, Photoshop Elements, Lightroom, Perfect Effects, ...
    ups, ich glaub ich muss dir noch was erklären:


    nehmen wir an du kaufst dir vom hersteller xyz eine kamera. diese kameras haben gerne ein standardobjektiv von 18 - 55mm dabei. das ist die brennweite, umgerechnet auf das kleinbildformat. deshalb umgerechnet, weil wir ja irgendwelche vergleichswerte brauchen angesichts der vielzahl an unterschiedlichen sensorgrössen.

    diese angabe ist aber noch nicht alles. da steht dann zum beispiel noch dabei 3.5-5.6. das ist die MAXIMALE blendenöffnung. je kleiner diese zahlen sind, oder diese zahl ist, um so weiter geht die blende auf!!! also: blende 3.5 und kleinste blende zum beispiel 22. NICHT 22 ist die grösste blendenöffnung, sondern 3.5 !!! das geht leider verkehrt herum, aber das geht dir in fleisch und blut über.

    so, und jetzt wird es verständlicher: bei 18mm brennweite hat das objektiv eine blendenöffnung von f3.5, bei 55mm nur noch 5.6.

    besser wäre zum beispiel 2.8 oder 1.8 oder gar 1.4.


    hoffentlich habe ich dich jetzt nicht verwirrt.

    gruss.
     
  8. #8 Rainer, 18. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2012
    Rainer

    Rainer
    Administrator

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    8.858
    Zustimmungen:
    1
    Nikon D60 Datenblatt

    Die ist aus dem Jahr 2008, d.h. nur noch gebraucht verfügbar. Sie müßte dann aber DEUTLICH unter 300 Euro inkl. Kitobjektiv kosten. Achte auch auf das VR in der Objektivbezeichnung. Das ist der Bildstabilisator bei Nikon. Den gab es 2008 in dem 18-55 noch nicht, so viel ich weiß.

    Gebrauchtkauf ist natürlich nie ohne Risiko, wenn du von privat kaufst.

    @Kodaknikon: die 18-55 sind die physikalische Brennweiten, wie sie auch auf dem Objektiv eingraviert sind. Aufs Kleinbildformat umgerechnet müßte man bei Nikon mit 1,5 multiplizieren.
     
  9. kodaknikon

    kodaknikon

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Kamera:
    Nikon D600
    Objektiv:
    Nikon 24-70/f2.8 Nikon 70-200/f2.8 Nikon 50/f1.8 Sigma 105 Makro Tamron 150-600 Tamron 15-30/2.8
    Software:
    Picasa, Photoshop Elements, Lightroom, Perfect Effects, ...
    ich weiss rainer, aber es so schon so kompliziert, ich wollte ihr das nicht auch noch antun.


    gruss.
     
  10. Alexa1788

    Alexa1788

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal und danke nochmal für eure Hilfe,

    so ganz blicke ich aber noch nicht durch. Hab schon mal angefangen ein bisschen zu lesen, aber die letzten Tage waren bissl stressig :D
    So ganz hab ich das mit euren Objektiverklärungen noch nicht kapiert :D Naja vielleicht wenn ich fertig bin mit lesen ;)

    Jetzt hab ich aber noch ne Frage.

    Und zwar hab ich jetzt eine Anzeige bei der einer eine D3000 verkauft für 250 € mit folgendem Objetiv:
    Tamron AF 18-200 f3.5 - 6.3 (Nikon) mit Polfilter Hama 62 mm


    Ist das jetzt so ein Objektic wo der Hintergrund verschwimmt? Ich weiß nicht wie ichs ausdrücken soll, aber ich denke ihr wisst was ich meine. Und was genau ist denn ein Polfilter :D

    Danke nochmal

    Grüße
    Alex
     
  11. mozinator

    mozinator

    Dabei seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich denke, wenn die beiden Teile im einwandfreien Zustand sind und das Objektiv bildstabilisiert ist, st der Preis ok.

    Schau mal die Preise nur von dem Objektiv an
    nikkor 18-200 | eBay
     
  12. Alexa1788

    Alexa1788

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mozinator,

    ja das der Preis ok ist denke ich auch, aber mein wichtigstes Anliegen ist es zu wissen ob das Objektiv was dabei ist so eines ist wo beim fotografieren der Hintergrund verschwimmt. also Beispiel ich fotografiere meinen Hund auf der Wiese, der Hund ist scharf die Wiese ist verschwommen.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  13. mozinator

    mozinator

    Dabei seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe aucch nicht soviel Ahnung, aber das müßte schon damit gehen. Ist warscheinlich eine Einstellungssache.
    Ich habe auch eine D3000 aber ich hatte bisher noch kein Motiv zum fotografieren mit verschwommenen Hintergund.
     
  14. Alexa1788

    Alexa1788

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ok danke :) vielleicht kann ja noch jemand anders weiterhelfen ;)
     
  15. mozinator

    mozinator

    Dabei seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ja, der Rainer wird bestimmt noch was dazu schreiben.
     
  16. #16 Rainer, 22. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2012
    Rainer

    Rainer
    Administrator

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    8.858
    Zustimmungen:
    1
    Einfache Antwort: nein

    Richtige Antwort:

    Wie schon oben erwähnt: das Verschwimmen des Hintergrundes ("selektive Schärfe", "freistellen") ist u.a. von der Blendengröße abhängig. Kodaknikon hat das gut erklärt. Je kleiner die Blendenzahl umso besser gelingt das Freistellen. Blende 6.3 am langen Ende (Tele) ist nicht ideal.

    Das Objektiv ist aber auch aus anderen Gründen nicht der Bringer. Es hat keinen Bildstabilisator und seine Abbildungseigenschaften sind nicht berauschend.

    Kaufe die D3000 mit dem 18-55 VR, solange es noch neu für 300 Euro angeboten wird. Irgendwann sind die Lagerbestände abverkauft. Und dann sparst du für ein 1,8/50 - ideal schöne Porträts mit unscharfem Hintergrund. Oder das 55-200 VR von Nikon, das hat zumindest Blende 5,6 bei 200 mm.

    Neu gerechnet: AF-S Nikkor 1,8/50 mm G | photoscala

    Hinweis: nur mit der aktuellen G-Version hast du Autofokus. Mit dem älteren 1,8/50 D mußt du manuell fokussieren.

    Polfilter: B+W Polfilter, Jos. Schneider Optische Werke GmbH
     
  17. mozinator

    mozinator

    Dabei seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
  18. #18 Rainer, 22. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2012
    Rainer

    Rainer
    Administrator

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    8.858
    Zustimmungen:
    1
    Oben schrieb Alexa, dass die gebrauchte D3000 mit dem Tamron 18-200 angeboten wird. Darauf bezog sich mein Hinweis.

    Ich zitiere:

    "Und zwar hab ich jetzt eine Anzeige bei der einer eine D3000 verkauft für 250 € mit folgendem Objetiv:
    Tamron AF 18-200 f3.5 - 6.3 (Nikon) mit Polfilter Hama 62 mm"


    Das Nikon 18-200 VR ist ein völlig anderes Objektiv und gehört zu den wenigen brauchbaren Superzoom-Objektiven. Gibt's aber leider nirgendwo zusammen mit einer D3000 für 250 Euro.

    Mit der Kombination der Nikkore 18-55 VR und 55-200 VR hat man aber den gleichen Brennweitenbereich zur Verfügung - und das zu einem deutlich günstigeren Preis. Ich hatte nicht den Eindruck, dass Alexa für ein Objektiv über 700 Euro ausgeben will.
     
  19. mozinator

    mozinator

    Dabei seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ach Reiner
    Wer lesen kann.....usw usw.

    Wie bin ich ich nur darauf gekommen, das in dem angebotenen Kit ein Nikkor ist. tzzzzzz
    Da habe ich mich ja ordentlich verlesen.
    Wenn in dem Kit dieses hier drin ist, dann ist es nicht das gute und bildstabiliesierte.
     
Thema:

Kamerakauf und keine Ahnung

Die Seite wird geladen...

Kamerakauf und keine Ahnung - Ähnliche Themen

  1. Kamerakauf

    Kamerakauf: Hey ich bin auf der Suche nach einer günstigen Kamera. Die Tonqualität sollte optimal sein. Fotos sollte sie recht anständige machen. Bei dem...
  2. Erster Kamerakauf?

    Erster Kamerakauf?: Hallo ihr da draußen ;) Ich bin auf der Suche nach einer Kamera und brauche da eure Hilfe :) Mit Fotografie hatte ich bis jetzt noch nicht...
  3. Kamerakauf

    Kamerakauf: Hallo zusammen ich kenne mich im Bereich der Kameras noch nicht so gut aus und möchte mir nun aber eine "gute" Kamera kaufen. Ich habe schon mal...
  4. Brauche Hilfe beim Kamerakauf ! :)

    Brauche Hilfe beim Kamerakauf ! :): Hallo, ich suche schon seit Monaten eine geeignete Kamera für mich.. Da ich bei sowas aber sehr wählerisch bin, kann ich mich nicht entscheiden...
  5. Kamerakauf

    Kamerakauf: Hallo, ich bin neu hier und will meiner Freundin (19) eine Digitalkamera für 50-60€ kaufen. Jetzt ist bei uns die "Olympus x-43" für 60€ im...